Nächste Termine

Was läuft nächstens?

Werden Sie Mitglied

20.00 Uhr Monsieur Baguette, Baarerstrasse 53, Zug

Nächster Stamm 19. Dezember

Parlamentarische Arbeit der glp im Grossen Gemeinderat Stadt Zug

 
Michèle Kottelat

Michèle Kottelat

Vorstand glp Schweiz (Vertreterin Kanton Zug)
Präsidentin glp Kanton Zug

Persönlich

Unternehmerin
Networkerin

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Dass man auch anders Denkende anhört und respektiert und sich nicht in Grabenkämpfe begibt.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Dass wir eine junge, unverbrauchte Partei sind, wo mit viel Enthusiasmus im Team an die Arbeit gegangen wird. 

Dafür engagiere ich mich im Leben

Da ich mir meiner Privilegien bewusst bin, bemühe ich mich, meine Erfahrung und mein Wissen mit jenen zu teilen, die es schwieriger haben. Seit ich politisch denken kann engagiere ich mich für einen respektvollen Umgang mit der Umwelt.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Mein Hund verlangt mir viel ab und bringt mich täglich in die Natur. Eine willkommene Abwechslung zur Arbeit am Computer, sei es fürs eigene Geschäft, Quartierarbeit oder Politik. 

Das bedeutet für mich «daheim»

Als ehemalige Auslandschweizerin und Billingue fühle ich mich überall "daheim". Am liebsten ist mir eine buntgemischte Gesellschaft. 

Das ist mein Lieblings-Zitat

"Yes we can!" (Barack Obama) 

Das möchte ich noch sagen

Frauen, macht mit in der glp! Bei uns kann man sich beim gemeinsamen Politisieren entfalten und braucht sich nicht in einer Frauengruppe abzusondern. 

Persönliche Webseite

Vorstösse Michèle Kottelat

01.03.2016 Postulat für funktionsfähige Taxistandplätze am Bahnhofzugang Ost und am Kolinplatz
19.11.2014 Littering und Mulltrennung im offentlichen Raum (Interpellation M. Kottelat & S. Abicht)
30.09.2014 Motion Es gibt auch ein Leben vor dem Stadttunnel Motion überwiesen
18.08.2014 Interpellation betreffend Waldheim: Stiehlt sich der Stadtrat aus der Verantwortung?
07.05.2014 Postulat: Die städtischen Vereine brauchen mehr Unterstützung, mehr Goodwill und weniger Bürokratie!
15.10.2013 Antrag Michèle Kottelat und Silvan Abicht, beide glp, zur 2. Lesung Bebauungsplan "Im Rank"
15.10.2013 Anträge Michèle Kottelat und Silvan Abicht, beide glp, zur 2. Lesung Bebauungsplan Lüssi Göbli
01.10.2013 Einzelinitiative betreffend Aufhebung des Beschlusses über den Bau eines Sport- und Streethockeyplatzes für Oberwil
10.06.2013 Postulat betreffend Home Office: Für mehr Lebensqualität, Produktivität und Klimaschutz
14.05.2013 Motion betreffend quartierbezogene Alterswohnpolitik: Waldheim als Seniorenzentrum mit Alterswohnungen für die umliegenden Quartiere
26.02.2013 Motion betreffend Überarbeitung und Neuausrichtung "Strategie Alter"
03.01.2013 Interpellation zu den Leerwohnungsbeständen in der Neustadt 2 und im Roost
21.09.2012 Interpellation betreffend keine Freizeitmentoren in Zug aus Angst vor Machtverlust?
28.08.2012 Postulat betreffend Arbeitsorganisation des Grossen Gemeinderats
12.04.2012 Postulat betreffend Prüfung der Erweiterung der Badeanstalt Seeliken
05.04.2012 Interpellation betreffend Bauvorhaben im Mülimattquartier
19.03.2012 Postulat betreffend öffentliche Nutzung der Räume für ausserschulische Betreuung
01.02.2012 Interpellation betreffend Projekt "Generationen im Klassenzimmer" der Pro Senectute Zug
30.11.2011 Interpellation betreffend Aussichtsplattform Park Tower: Beteiligung der Stadt Zug?
09.09.2011 Motion betreffend Masterplan gegen Vandalismus und Littering
17.08.2011 Interpellation betreffend Skylounge: kommerzielle Nutzung des öffentlichen Bereichs und Beleuchtungskonzept
16.05.2011 Interpellation betreffend Littering bei der Seepromenade, den Bushaltestellen und anderen Hotspots
09.05.2011 Postulat betreffend Kostenbeteiligung der Stadt beim Wintertraining der Tennis-Junioren von TCZ und TCA
07.02.2011 Postulat betreffend Seniorenresidenz für die Stadt Zug
David Meyer

David Meyer

Persönlich

Ingenieur ETH
1970, 2 Kinder

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Pragmatisch und praktisch.
Mit Realitätssinn in eine grüne Zukunft.

Stefan Huber

Stefan Huber

Grosser Gemeinderat Stadt Zug

Persönlich

Oberstufenlehrer SEK I
Jahrgang 1986

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Politik wird von Menschen für Menschen gemacht: Darum setze ich mich ein, für mehr Mut und Zuversicht. Sie sind nötig, um unsere Freiheiten zu bewahren und neue zu schaffen. Unsere wichtigsten Werkzeuge dafür sind Herz und Verstand. Nur wenn wir beides einsetzen, wenn wir unsere Mitmenschen und die Umwelt achten, wird Sicherheit und Wohlstand nachhaltig.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Der undogmatische Geist der Partei – frei zu sein von «links» und «rechts» und anderen Schubladen.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Für einen achtsamen Umgang mit uns und unserer Umwelt. Für ein besseres Miteinander.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Da bin ich flexibel. Ich versuche, meiner Zeit einen Wert zu geben, und dem Wertvollen meine Zeit.

Das bedeutet für mich «daheim»

Mein Fels in der Brandung.

Das ist mein Lieblings-Zitat

“You're an interesting species. An interesting mix. You're capable of such beautiful dreams, and such horrible nightmares. You feel so lost, so cut off, so alone, only you're not. See, in all our searching, the only thing we've found that makes the emptiness bearable, is each other.» Carl Sagan

Das möchte ich noch sagen

Kann ich auch was fragen?